Lauchhammer, 4. Mai 2015


FRK veranstaltet zum 25. Verbandsgeburtstag runderneuerten Fachkongress


„Breitbandkongress des FRK" am 5. und 6. Oktober 2015 mit erheblichen Innovationen


Der „Breitbandkongresses des FRK" am 5. und 6. Oktober 2015 erfährt eine Neuausrichtung. „Zum 25sten Gründungsjubiläum des Fachverbands Rundfunk- und BreitbandKommunikation – FRK haben wir nicht nur den Kongressnamen geändert, sondern uns gemeinsam mit der Messe Leipzig, unserem neuen Partner, einige interessante Neuerungen einfallen lassen", erklärte der FRK-Vorsitzende, Heinz-Peter Labonte zum Launch der neuen Website www.breitbandkongress-frk.de heute in Lauchhammer.


So werden sich der Kongress und die Aussteller auf vier Themenschwerpunkte konzentrieren, die den raschen Wandel der Medienwelt reflektieren. In vier zentralen Foren werden Antworten auf die derzeit brennenden Fragen der Medien- und Breitbandwirtschaft erarbeitet:


Forum 1 – Infrastruktur: Königsweg Glasfaser sofort oder doch Übergangsphase mit Technologiemix?


Forum 2 – Endgeräte: Bleibt der Wohnzimmer-Fernseher der Mittelpunkt oder gewinnt Mobil-TV via Smartphone/Tablet?


Forum 3 – Finanzen und Recht: Private Finanzierungskonzepte für Banken und Versicherungen in Zeiten niedriger Sparzinsen – Alternative für Altersvorsorge oder Blockieren Gestattungsverträge und Urheberrecht den Breitbandausbau?


Forum 4 – Inhalte: Überlebt journalistische Qualität oder wird diese durch Amateure nivelliert? Bleibt der lineare TV-Konsum trotz interaktiver HbbTV-/SmartTV-/IP-TV-Angebote? Welche Rolle spielt Multiscreen-TV im Verbreitungsmix?


Neben diesen Themen schreibt der Breitbandkongress erstmals einen Innovationspreis für Aussteller aus. Dessen Gewinner wird von den Ausstellungsbesuchern während des Kongresstages am 6. Oktober gewählt. Dabei kann jeder Aussteller sein innovativstes Produkt auf dem Kongress zur Abstimmung stellen. Zum Abschluss des Kongresses wird der Gewinner des Innovationspreises bekannt gegeben und geehrt. Unter den Teilnehmern der Abstimmung wird zudem ein wertvolles Endgerät verlost, das alle Möglichkeiten der neuen Technik bietet.


Als dritte Neuerung können sich Marktteilnehmer interaktiv zu den in Fachforen diskutierten Themen melden und mit Fragen in die Diskussionen einbringen. Bis zu zwei zusätzliche Diskutanten könnten neben den programmgemäßen Podiumsteilnehmern vorgeschlagen werden, erläuterte Labonte.


„Der Breitbandkongress passt sich mit seiner Neuausrichtung und diesen Innovationen dem „neuen und schnelleren" Medien- und Breitbandmarkt an. Wir wollen damit zugleich den Kreis der Aussteller und Fachbesucher erweitern und neue Zielgruppen, etwa aus der Finanzwelt, für das Thema Breitband gewinnen. Der Messeplatz Leipzig bietet das ideale Umfeld hierfür", erklärte der FRK-Vorsitzende Heinz-Peter Labonte abschließend.


Die Vermarktung des Kongresses und der Ausstellung hat die Messe Leipzig als Partner des FRK übernommen. Anfragen und Reservierungen können über die Website www.frk-breitbandkongress.de vorgenommen werden.


Kontakt:
Heinz-Peter Labonte
Vorsitzender des FRK – Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation
Telefon: 06136 996910
Mobil: 0171 8028 640
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Postanschrift: Steinritsch 2, 55270 Klein-Winternheim
Geschäftsstelle: FRK, Bergmannstraße 26, 01979 Lauchhammer